DSC_0122_2.jpg
IMG_6689.JPG
jfmueller_5698.jpg
csm_Bu___ehnenbild_Motiv1.jpg
csm_Bu___ehnenbild_Motiv2.jpg
csm_Bu___ehnenbild_Motiv3.jpg
csm_Bu___ehnenbild_Motiv4.jpg
csm_Bu___ehnenbild_Motiv5.jpg
StartseiteStartseite

Herzlich Willkommen beim

DRK-Kreisverband Herford-Land e.V.

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Der Kreisverband Herford-Land e.V. wurde 1949 gegründet und ist seitdem einer von ca. 480 DRK-Kreisverbänden in Deutschland.

Aktuelles

Entdecken Sie die Vielfalt des Deutschen Roten Kreuzes!

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Über unsere Facbook und Twitter Seiten möchten wir euch unsere Aktivitäten zeigen. #TeamHerfordLand

Unterwegs im Auftrag des DRK Kreisverbandes Herford-Land e.V.

Sechs junge Werberinnen und Werber sind seit dem 25.04.2022 in Bünde unterwegs, um Fördermitglieder zu gewinnen.

Blutspenden, Kleiderspenden, Einsätze auf Großveranstaltungen – das weitaus Meiste beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) läuft ehrenamtlich. Was leider nicht bedeutet, dass das Rote Kreuz kein oder wenig Geld benötigt. Im Gegenteil: Der Kauf von Einsatzfahrzeugen, die Ausbildung von freiwilligen Mitarbeitern – solche Dinge kosten Geld, viel Geld sogar.Ein Großteil davon wird durch Spenden und durch die jährlichen Beiträge von Fördermitgliedern abgedeckt. Um von Letzteren noch weitere dazuzugewinnen, werden in den kommenden Wochen junge Männer und Frauen von Haustür zu Haustür ziehen und Werbung machen. Die Werber selber sind nicht vom Roten Kreuz, sondern von der Fundraising-Agentur Kober GmbH. Die Bürgerinnen und Bürger sollten sich daher nicht wundern, wenn ein Auto mit fremdem Kennzeichen (AA für Aalen) vor der Haustür stehe. Ausweisen können sich die Werber natürlich trotzdem: Neben den wohlbekannten DRK-T-Shirts und Jacken haben sie entsprechende Ausweise dabei. Die Aktion startet sofort und wird in Bünde etwa drei Wochen dauern. Wie viele Menschen man tatsächlich antritt kann man natürlich jetzt noch nicht sagen. Gegebenenfalls wird man es an manchen Türen auch zweimal versuchen. Ab Mitte Mai werden die Werber, dann weitere Kommunen im Kreis Herford besuchen.

Am Montag trafen sich die Werber mit dem DRK an der Kreisgeschäftsstelle an der Sachsenstraße. Wolfgang Koch, Katharina Kennemann, Willy Niederbudde und Lina Deutermann berichteten von der Arbeit des DRK in Bünde. Zugführer Niederbudde machte immer wieder deutlich, dass von der Anschaffung von Fahrzeugen, Erste-Hilfe-Puppen oder Zelten bis hin zum Lkw-Führerschein für Ehrenamtler oder anderen Ausbildungen und Qualifikationen „am Ende des Tages“ alles Geld koste. Wichtig sei, „dass die Bünder wissen, dass ihre Beiträge ausschließlich für die Belange des Ortsvereins Bünde eingesetzt werden.“ Die jährlichen Beiträge, so Lina Deutermann, müssten nicht hoch sein – und im Gegenzug bekämen Fördermitglieder unter anderem sogar Rabatte auf Verbandkästen und Erste-Hilfe-Kurse. „Und steuerlich absetzbar ist die jährliche Spende natürlich auch.“ Die Werbeaktion gilt in erster Linie der Akquise neuer Fördermitglieder. „Aber natürlich freuen wir uns, wenn wir auf diese Weise vielleicht auch neue aktive Mitglieder dazugewinnen“, betont DRK-Ehrenamtskoordinatorin Lina Deutermann. Wer Interesse hat, kann sich unter deutermann@drk-herford-land.de mit ihr in Verbindung setzen.